Bereich: Technik          
       

Pixie - Röhre

Die Pixie - Röhren besitzen auf der Anzeigeseite eine runde Scheibe mit ausgestanzten Löchern in Form der Zeichen die angezeigt werden sollen, in der Regel 0...9. Diese Scheibe bildet die Anode, die dahinter liegenden Elektroden die Kathode. Die Röhre selbst ist evakiert und mit einer Neon-Gasmischung gefüllt.
Wird zwischen de Anode und einer der Katoden eine Spannung von ruh 150 V angelegt, entsteht auf der Katodenoberfläche eine Glimmlicht welches hinter der Ausstanzung liegt und durch die Löcher das entsprechende Zeichen sichtbar macht. Theoretisch ist es mit einer Pixie-Röhre auch möglich mehrere Zeichen gleichzeitig anzuzeigen.
Der Name "Pixie" ist ein geschützter Name der Firma Borroughs, dem damaligen Marktführer in der Rechnertechnik, und lautete vollständig: Pixie Position Indicator Tube.

 
Beispiele: ZM1050, NL9012