Bereich VII: Bezeichnungssysteme - Komerzielle Röhren der Siemens AG
     

  Komerzielle Röhren der Siemens AG  
  Für die komerziellen Röhren der Siemens AG, die für den Einsatz in TV und Radio-Sendeanlagen sowie, in Navigations- oder Kommunikationseinrichtungen vorgesehen sind, wird häufig ein spezielles Bezeichnungssystem verwendet. Dieses besteht aus einer Buchstabengruppe mit zwei Buchstaben die die Bauart beschreiben und einer laufenden 4stelligen Nummerierung. Eine mit "0" endente Nummer kennzeichnet dabei die Prototypenröhre bzw. die erste Röhre einer Baureihe. Für die Weiterentwicklungen dieser Röhre wird die letzte Stelle dann hochgezählt. Die Sendetriode YD1050 war beispielsweise die erste Röhre der Baureihe und die später durch die YD1051...YD1052...YD1053.. erweitert wurde.  
1. Buchstabe 2. Buchstabe
Ziffernblock
(laufende Nummerierung)
 

X

Y
Z

Röhre mit lichtempfindlichen
Material
Vakuumröhre
Gasgefüllte Röhre (Mit Ausnahme
der Röhren die lichtempfindliches
Material verwenden)

A
C
D
G
H
J
K
L

M

P

Q
T
X
Y
Z

Diode
Impulsröhre
Triode; Doppeltriode
-
Wanderfeldröhre (TWT)
Magentron
Klystron
Tetrode oder Pentode
einschließlich Doppelröhren
Röhren mit kalter Katode
und Zählröhren
Photomultiplier und Strahlung-zählrohre (Geiger-Müller-Röhren)
Kameraröhre
Thyratron
Ignitron, Bildkonverter und-verstärker
Gleichrichter
Spannungsstabilisator
1...