Bereich: Technik  
     
     

Begriffe  

In Datenblättern und technischen Beschreibungen werden zur Zusammenfassung von Eigenschaften oder der Beschreibung von Einsatzfeldern häufig spezielle Abkürzungen und Begriffe verwendet. Diese sollen nachfolgend kurz erläutert werden.
Bitte beachten Sie, daß einige technisch klingende Begriffe teilweise keinen echten technischen Hintergrund haben und nur zu Marketingzwecken geschaffen wurden. Die vielfältige und teilweise bewußt irreführende Verwendung dieser Begriffe, aber auch die Vermischung mit echten technischen Begriffen führt heute häufig zu Mißverständissen und Falschdeutungen.

 

Variable transconductance / vari-mu / remote-cutoff / super-control

Beschreibt Röhren deren Gitter einen ungleichmäßigen Gitterdrahtabstand besitzen und die damit in der Lage sind Eingangssignale mit einer großen Bandbreite ohne übermäßige Kreuzmodulationsverzerrungen zu verstärken. Röhren mit derartigen Eigenschaften werden beispielsweise in RF-Stufen für die automatische Verstärkungsregelung eingesetzt.

Beispiel: EF83, 1T4, 6BA6


Sharp-cutoff / High slope

Beschreibt Pentodenröhren deren Gitter einen gleichmäßigen Gitterdrahtabstand aufweisen. Der Einfluss des Gitters änderte sich dadurch linear und proportional zu dessen negativer Vorspannung bis es an einem Endpukt abrupt endet. Diese Petoden wurden wegen ihrer hohen Linearität vorhehmlich in Audioverstärkern eingesetzt.

Beispiel: EF86, EF37, 1N5GT, 6AU6A, 6J7GT


 

Beam-Pentode / Beam-Power-Verstärker / Beam-Power-Röhre /
Power output pentode

Die detailierte Beschreibung der Beam-Power-Tetrode oder BPT finden Sie unter in Bereich Röhrenentwicklungen. Die Bezeichnungen wurde jedoch nicht nur für Beam-Power-Röhren im eigentlichen Sinne verwendet. in der Zeit als das Petodenpatent von Philips ein großes Thema darstellte, verwendeten einige andere Hersteller, wie Sylvania und General Electric die Bezeichnung "Beam-Power-Röhre" oder Beam-Power-Verstärker" häufig für ihre klassischen Pentoden. Diese Bezeichnungen stelten einen Marketigtrick zur Vermeidung der Bezeichnung Pentode dar und dienten letztlich nur der Umgehung des Philipspatents.

Beispiel: 6AC7, 6BQ5, 6L6, EL34, EL84


 

Schirmgitterröhre / Screen-Petode

Schirmgitterröhren sind Beam-Power-Tetroden bei denen die strahlformenden Platten durch ein Gitter ersetzt wurden. Dieses Gitter erlaube eine höhere Effizienz bei gleichzeitig geringeren Verzerrungen im Vergleich zur klasischen Blechkonstruktion. Diese Röhren wurden häufig aus Endröhren in Audioverstärkern insbesondere Gitarrenverstärkern eingesetzt. Mit Ausnahme der geänderten Leitbleche entspricht die Konstruktion vollständig der der einer Beam-Power-Tetrode.

Beispiel: 6CL6, 6F6, 6G6, 6K6